Titelbild

Allergien bei Hund und Katze

Allergien sind, vor allem beim Hund, ein immer häufiger auftretendes Problem.

Bei einer Allergie reagiert das Immunsystem auf einen bestimmten Stoff (das Allergen, meistens ein bestimmter Eiweißbaustein), wenn der Körper damit in Kontakt kommt.

Bei Hund und Katze ist die häufigste Allergieform die Inhalationsallergie oder Atopie. Dies bedeutet, dass das Allergen eine Überreizung z.B. an der Nasenschleimhaut auslöst.

Die typischen Krankheitssymptome sind Juckreiz, Haarausfall und Hautrötungen.

Die häufigsten Allergien beim Hund sind:

  • Hausstaubmilbenallergie
  • Futtermilbenallergie
  • Flohspeichelallergie
  • Allergien gegen verschiedene Gräser und Pollen
  • Futtermittelallergie

Bei Allergieverdacht sollte immer eine Blutuntersuchung oder ein sogenannter Intradermaltest erfolgen.

Die Behandlung der Allergie richtet sich nach der Stärke der Symptome. Oft kann mit einer Hyposensibilisierung die Allergie erfolgreich bekämpft werden. In sehr schweren Fällen muss eine lebenslange Medikation erfolgen.